Freiburghaus mit erstem Sieg auf ProGolf Tour
13.03.2020

Mit einer beeindruckenden Golf-Demonstration hat sich der Schweizer Jeremy Freiburghaus bei der Open Bahia Golf Beach 2020 durchgesetzt. Nach insgesamt 54 Löchern auf den Plätzen von Bahia Golf Beach in Bouznika und Royal Golf Anfa Mohammedia in der gleichnamigen Küstenstadt in Marokko triumphierte der 23-Jährige aus dem schweizerischen Bonaduz mit gesamt 16 unter Par (65, 67, 67). Beim ungefährdeten Start-Ziel-Sieg lag der Tour-Rookie neun Schläge vor seinen Verfolgern.

Freiburghaus2020 progolf

Für die Kontrahenten gab es gegen den stark aufspielenden Swiss PGA Pro nichts zu holen: Vom ersten Tag an machte Jeremy Freiburghaus in Marokko klar, dass er sich in dieser Woche seinen ersten Titel auf der Pro Golf Tour holen möchte. Mit einer fehlerfreien 65er-Runde startete der Bündner auf dem Par-71-Platz Royal Golf Anfa Mohammedia ins Turnier, lag da schon zwei Schläge vor den Kontrahenten; und diesen Vorsprung baute er im zweiten Durchgang aus. Er schloss mit einer 67 auf dem Par-72-Parcours von Bahia Golf Beach und führte die Konkurrenz nun bereits mit 11 unter Par und fünf Schlägen Vorsprung an.

Neun Birdies und einen Eagle hatte Freiburghaus bis dahin gespielt, war über 36 Löcher fehlerfrei geblieben und steuerte in seiner ersten Profi-Saison unbeirrt auf den ersten Turniererfolg zu.

Und auch am Finaltag gab sich der spätere Champion schließlich keine Blöße, eröffnete seinen dritten Durchgang mit einem Birdie und baute seinen Vorsprung bis zum Ende einer weiteren starken 67er-Runde auf neun Zähler aus.

„Ich bin riesig froh, dass es nun mit dem ersten Titel als Profi geklappt hat“, so der Champion. „Ich habe an allen drei Tagen sehr solide gespielt, im zweiten Durchgang unter anderem einen Eagle auf einem Par 4, sodass das Resultat wirklich tief wurde. Vor allem mein Putten war sehr gut und hat mir die vielen Birdies ermöglicht. Der Sieg gibt mir viel Selbstvertrauen.“

Zweitbester Schweizer ist Luca Galliano auf dem geteilten achten Rang. Der Tessiner blieb drei Mal unter Par. Marco Iten und Benjamin Rusch konnten zum Ende nicht mehr zulegen und platzieren sich auf den Rängen 27 und 28.

Freiburghaus2020 progolf 01
Bildschirmfoto 2020 03 13 um 06 03 00
PARTNER
ANGEBOTE
SWISS PGA POOL PARTNER
PARTNER
PARTNERORGANISATIONEN
SWISS PGA POOL PARTNER