Players Corner
26.06.2020

Swiss Pro Series: Kim Métraux siegt

Beim ersten Turnier der Pro Series nach dem Lockdown zeigte eine Dame gross auf: Kim Métraux gewann am 15. Juni mit einer 67er-Runde (4 unter Par) das Turnier in Neuchâtel vor Lionel Weber (68) und Paul Corrado (69). Das zweite Turnier dieser Serie wird heute Montag, 29. Juni, im GC de Lausanne gespielt.

Kim Métraux

Kim Métraux

Swiss Golf Tour 2020: Métraux-Doppelsieg zum Start

Einen Tag nach ihrem Sieg bei den Pro Series legte Kim Métraux auf der Swiss Golf Tour Summer 2020 nach und gewann im GCC Bonmont mit 67 Schlägen das Auftaktturnier dieser einmaligen Serie. Dass sie sich als Siegerin feiern lassen konnte, verdankte Métraux ihrem Score auf den Back-Nine; wie Kim benötigten auch ihre jüngere Schwester Morgane und deren Freund Harry Ellis 67 Schläge – es war sozusagen ein Dreifach-Triumph der Familie.

Am 17. Juni fixierte Kim Métraux das Triple: Mit einer 66er-Runde triumphierte die Linkshänderin im GC Domat/Ems. Rang zwei belegte Marco Iten (68 Schläge), der in Bonmont Vierter war; er behielt mit den besseren Back-Nine die Oberhand über Mathias Eggenberger und die beiden Amateure Mauro Gilardi und Loris Schüpbach.

Einen Tag später musste das dritte Turnier dieser Tour im Golfpark Holzhäusern aufgrund von Gewitter abgebrochen werden.

Weiter ging es am 23. Juni im Golf Lavaux, wo sich Marco Iten mit einer 67er-Runde den Sieg holte. Schlaggleich – aber mit dem schlechteren Score auf den Back Nine – auf Rang zwei klassierte sich Morgane Métraux. Rang drei teilten sich Benjamin Rusch und die Amateurin Ginnie Lee, die beide 68 Schläge benötigten.

Einen Tag später gastierte die Tour im Golfpark Moossee. Dort brillierte der Engländer Harry Ellis mit einer 64er-Runde (8 unter par). Mit jeweils 66 Schlägen teilten sich die beiden Amateure Cédric Gugler und Ronan Kleu Platz zwei.

Weiter geht’s auf der Swiss Golf Tour am 6. Juli in Ascona.

Golden State Tour: Perry Cohen im Preisgeld

In den USA hat nicht nur die PGA Tour ihren Spielbetrieb wieder aufgenommen, auch auf kleineren Tours wurde ab Mitte Juni wieder gespielt. Der Schweizer Perry Cohen stand auf der Golden State Tour gleich zweimal im Einsatz. Am Wochenende des 20./21. Juni holte er sich als geteilter 21. bei der Sierra Nevada Open einen Preisgeldcheck. Vergangene Woche scheiterte er bei der Reno Open am Cut.

Perry-cohen_2018

Perry Cohen

Internationale Tours (mit Schweizer Beteiligung)

Auf der LPGA Tour soll der Spielbetrieb mit einem neuen 3-Tages-Turnier Ende Juli wieder aufgenommen werden. Die Drive On Championship ist für den 31. Juli bis 2. August im Inverness Club in Toledo (Ohio) geplant. Die für Anfang August geplante Evian Championship wurde dagegen abgesagt.

Die European Tour und die Challenge Tour nehmen die Saison mit zwei co-sanctioned Turnieren wieder auf. Und zwar in Österreich. Neu in den Kalender aufgenommen wurde die Austrian Open, die vom 9. bis 12. Juli im Diamond GC in Atzenbrugg (Niederösterreich) gespielt werden. Vom 15. bis 18. Juli steht dann die Euram Bank Open im benachbarten GC Adamstal an; das Turnier war ursprünglich als Challenge-Tour-Event geplant, ist aber nun zum co-sanctioned Turnier aufgewertet worden. In Atzenbrugg und der Ramsau warten zwei komplett unterschiedliche Parcours auf die Professionals; während Atzenbrugg komplett eben und mit vielen Wasserhindernissen versetzt ist, zählt Adamstal zu den attraktivsten Alpin-Golfplätzen überhaupt.

Bei den Ü50-Professionals geht auf dem europäischen Circuit in diesem Jahr gar nichts. Die Staysure Tour hat vergangene Woche die Saison komplett abgesagt; dies unter anderem aus Rücksicht auf das fortgeschrittene Alter der Spieler. Auch die Komplexität einer Turnierserie in so vielen verschiedenen Ländern und auf unterschiedlichen Kontinenten habe zur Absage beigetragen. Sämtliche «Categories» der Spieler bleiben für 2021 unverändert.

Auf der Alps Tour sind die Turniere bis Mitte August verschoben oder abgesagt (unter anderem das mit der LETAS gemeinsam geplante Saint Malo Mixed Open). Ab dem 13. August stehen dann noch acht Turniere im Kalender. Der Re-Start soll mit der Gösser Open in Maria Lankowitz bei Graz erfolgen.

Die Pro Golf Tour steht bis Ende Juli still. Wieder losgehen soll es mit der Polish Open in Prusice (Polen), die auf den 29. bis 31. Juli verschoben wurde. Aktuell sind in diesem Jahr noch insgesamt sieben Pro-Golf-Tour-Events geplant.

Noch länger ist die Corona-Pause auf der Ladies European Tour, auf welcher eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs am 13. August mit der Ladies Scottish Open geplant ist. Die Evian Championship am französischen Ufer des Genfersees wurde abgesagt.

Eine Woche später soll es (nach weiteren Turnierabsagen in den letzten Wochen) auf der LET Access Series weitergehen. Dort steht am 20. August die Tegelberga Open in Schweden auf dem Programm.

Auf der Symetra Tour dagegen soll bereits am 24. Juli wieder gespielt werden – und zwar in Battle Creek (Michigan), wo die FireKeepers Casino Hotel Championship auf dem Programm steht.

PARTNER
ANGEBOTE
SWISS PGA POOL PARTNER
PARTNER
PARTNERORGANISATIONEN
SWISS PGA POOL PARTNER