Players Corner - Oktober
26.10.2020

LPGA: Valenzuela in New Jersey im Cut

Bei der Shoprite LPGA Classic Anfang Oktober in New Jersey klassierte sich die Genferin Albane Valenzuela im Preisgeld. Mit Runden von 73, 67, 73 und 75 Schlägen reichte es am Ende für Rang 73 und 2379 Dollar Preisgeld. Eine Woche später bei der Top-besetzen KPMG Women’s PGA Championship scheiterte die Romande dagegen am Cut.

Challenge Tour: Benjamin Rusch in Italien Achter

Auf der Challenge Tour wurde im zu Ende gehenden Monat einzig in Italien gespielt – in den ersten Oktobertagen stand im Golf Club Castelconturbia die Italian Challenge Open auf dem Programm. Mit Benjamin Rusch und Raphaël de Sousa waren zwei Schweizer am Start. Während der Genfer nach zwei Tagen seine Koffer packen musste, begeisterte der Thurgauer mit einer 64er-Schlussrunde und schob sich auf Rang 8 vor.

SPGA Champ 2020 6

Benjamin Rusch

LET Access Series: Caroline Rominger und Morgane Métraux auf Rang 10

Die Spielerinnen der LET Access Series beendeten die kurze Saison 2020 mit zwei Turnieren der spanischen Santander Tour. Mitte Oktober machte diese in der am Jakobsweg gelegenen Provinzhauptstadt Burgos Halt. Auf dem Lerma Golf waren zwei Schweizerinnen am Start – beide qualifizierten sich für die Finalrunde. Die Engadinerin Caroline Rominger brillierte an Tag zwei mit einer 66er-Karte – und dies bei bitterkalten 4 Grad Celsius am Morgen. In der Schlussrunde blieb sie erstmals bei diesem Turnier über par, am Ende reichte ein Gesamtscore von 6 unter par aber für Rang 10. Diesen teilte sie sich mit Morgane Métraux; die Lausannerin blieb am Schlusstag fehlerfrei, spielte eine 69er-Runde und schob sich im Klassement nach vorn.

Das letzte Saisonturnier stand eine Woche später im Lauro Golf in Malaga auf dem Programm. Beim auf zwei Runden verkürzten Event klassierten sich Rominger als 21. und Métraux als 30. erneut im Preisgeld. Ebenfalls am Start waren die zwei Schweizer Amateurinnen: Aurora Colombo belegte Rang 26, ihre Schwester Elena Colombo Rang 66.

Morgane Màtraux

Morgane Métraux

Rominger

Caroline Rominger

Alps Tour: Eggenberger in Spanien auf Platz 7

Beim Alps-Tour-Event zum Monatsbeginn in Salamanca (Spanien) lag Mathias Eggenberger nach der ersten Runde gemeinsam mit dem späteren Turniersieger Jacobo Pastor (Spanien) in Führung. Beide benötigten für die Auftaktrunde 66 Schläge. Während Eggenberger in den beiden folgenden Tagen jeweils Par spielte, konnte sich der Spanier an Tag zwei mit einer 65er-Runde absetzen. Eggenberger beendete das Turnier auf Rang 7 – sieben Schläge hinter Pastor. Arthur Ameil-Planchin schaffte es nicht ins Preisgeld.

Pro Golf Tour: Freiburghaus steigt auf

Mit dem dritten Rang beim Finalturnier der Pro Golf Tour Ende September im südlich von Hamburg gelegenen Golfresort Adendorf sicherte sich der Bündner Jeremy Freiburghaus Platz drei in der Jahreswertung – und damit eine Spielberechtigung auf der Challenge Tour 2021. «Ich bin froh, Rang 3 in der Order of Merit gehalten zu haben», so Freiburghaus. Nicht alle fünf Aufsteiger erhalten die gleiche Kategorie auf der Challenge Tour: «Mit Kategorie 15 weiss ich allerdings noch nicht, wieviele Turniere ich spielen kann.» Sicher ist: Beim letzten Turnier der Pro Golf Tour 2020 lieferte Freiburghaus die stärkste Schlussrunde im Teilnehmerfeld: 66 (6 unter par)! Luca Galliano (Rang 12) und Marco Iten (Rang 22) klassierten sich beim Saisonfinale ebenfalls im Preisgeld.

Freiburghaus

Jeremy Freiburghaus

Swiss PGA Championship: Titel für Girrbach und Bossert

Nach seinem Sieg beim Omnium doppelte Playing Pro Joel Girrbach eine Woche später bei der Swiss PGA Championship im Golfpark Zürichsee nach und holte sich in einem stark besetzten Feld den Titel mit sieben und mehr Schlägen Vorsprung. Girrbach übernahm mit einer 65er-Runde an Tag eins die Führung und baute diese mit Runden von 66 und 70 Schlägen (total 201) kontinuierlich aus. Mit 208 Schlägen erkämpfte sich Benjamin Rusch Silber, Bronze ging an Marco Iten (209). Auch bei den Senioren gab es einen Start-Ziel-Sieg: André Bossert legte an Tag eins mit 69 Schlägen vor; Scores von 70 und 67 Schlägen (total 206) an den beiden folgenden Tagen sicherten dem Zürcher einen weiteren Titel. Rang zwei ging an den Wahl-Ostschweizer Paul Wesselingh (214 Schläge), Platz drei sicherte sich David Thompson (220).

Winners Champ 2020

Swiss PGA Champions 2020: Joel Girrbach (Men) und André Bossert (Seniors)

Swiss PGA Tour: Girrbach und Bossert siegten auch in Lugano

Am 19./20. Oktober gastierte die Swiss PGA Tour in Lugano. 24 Herren und 14 Senioren waren bei diesem vierten und letzten Tour-Event der Saison 2020 am Start. Und einmal mehr blieb es bis zum Schluss spannend: Nach zwei Runden lagen Joel Girrbach und Luca Galliano mit jeweils 134 Schlägen (6 unter Par) an der Spitze des Klassements. Ein Play-Off musste entscheiden – und wie schon in Andermatt (gegen James Johnson) behielt Girrbach auch im Tessin auf dem ersten Extraloch das bessere Ende für sich. Rang drei sicherte sich Arthur Ameil-Planchin (136). In der Senioren-Kategorie lagen nach Tag eins André Bossert, Paul Wesselingh und David Thompson mit jeweils Par an der Spitze des Klassements. Mit einer 66 an Tag zwei sicherte sich «Bossy» den Sieg; Wesselingh benötigte 69, Thompson erneut 70 Schläge.

Swiss Pro Series: Benjamin Rusch siegt am Sempachersee

Auch die Swiss Pro Series Golf beendete ihre Saison 2020 im Oktober. Am 12. Oktober wurde auf Golf Sempachersee das siebte Turnier gespielt. Mit einem Score von 66 Schlägen (6 unter Par) holte sich Benjamin Rusch den Sieg. Der Franzose Lionel Weber benötigt zwei Schläge mehr, Philippe Weppernig wurde mit 69 Schlägen Dritter. Bester Senior im Feld war Paul Wesselingh, eine 70er-Karte spielte und das Turnier auf Rang 4 beendete. Die einzige Dame im 25 Teilnehmer umfassenden Feld, Eva Baraschi, belegte mit 77 Schlägen Rang 12.

PARTNER
ANGEBOTE
SWISS PGA POOL PARTNER
PARTNER
PARTNERORGANISATIONEN
SWISS PGA POOL PARTNER