Valenzuela bei LPGA-Premiere im Cut
28.01.2020

LPGA: Albane Valenzuela bei Debüt auf Rang 45

Die Genferin Albane Valenzuela hatte sich im vergangenen November noch als Amateurin eine volle Spielberechtigung für die us-amerikanische LPGA-Tour erkämpft und ist in der Folge zu den Professionals übergetreten. Letzte Woche gab die 22-Jährige ihren Einstand bei den Professionals. Sehr erfolgreich, die Genferin spielte beim neu im Kalender figurierenden Turnier in Gainbridge (Florida) solide, lag zur Halbzeit bei eins unter Par und schaffte den Cut problemlos. Mit zwei Par-Runden am Wochenende fiel sie zwar noch auf Rang 45 zurück, zeigte sich am Ende aber mit ihrem Spiel zufrieden: «Es war das erste Turnier des Jahres und ich hatte mich extrem darauf gefreut.»

Albane Valenzuela

Albane Valenzuela

LET: Métraux-Schwestern sichern sich volle Spielberechtigung

Die Ladies European Tour startete im Januar mit der Qualifying School ins Jahr 2020. Vergangene Woche stand in La Manga (Spanien) die Final Stage auf dem Programm, für welche sich fünf Schweizerinnen qualifiziert hatten. Drei von ihnen schafften den Cut und hatten damit nach drei Runden bereits eine eingeschränkte Spielberechtigung für die LET 2020 auf sicher. Für Rachel Rossel und Clara Pietri war nach drei Runden Endstation.

Die Top-15 des Finales erhalten die volle Startberechtigung (Kategorie 8a) – unter ihnen auch die beiden Schweizerinnen Kim Métraux (Rang 4; Gesamtscore 355 Schläge, 6 unter Par) und ihre Schwester Morgane Métraux (Rang 14; 364, 3 über Par).

Anaïs Maggetti erreichte den 40. Schlussrang (370, 9 über Par), was ihr die Tourkarte in der Kategorie 9b (eingeschränkte Startberechtigung) sichert. Die beiden Métraux-Schwestern werden diese Saison sowohl auf der us-amerikanischen Symetra Tour wie auch auf der LET spielen können; auf welcher Tour ihr Fokus liegen wird, entscheiden die beiden Lausannerinnen in den kommenden Wochen.

Métraux Sisters

Morgane und Kim Métraux

Challenge Tour

Die Challenge Tour startet am Donnerstag (30. Januar) in die Saison 2020. Bei der Limpopo Championship in Modimolle (Südafrika) stehen zwei Schweizer am Start: Benjamin Rusch und Raphael de Sousa; Joel Girrbach ist sechste Reserve.

Staysure Tour: «Bossy» beim Q-School-Finale

Die Tour der Ü-50-Professionals ist am Montag mit dem Q-School-Finale im Pestana Golf Resort (Portugal) in die Saison gestartet. Nach einer durchzogenen und enttäuschenden Saison 2019 muss der Schweizer André Bossert erneut durch diese Qualifikationsmühle. Bei Redaktionsschluss lag «Bossy» nach der ersten von vier Runden mit einer 1-unter-Par-Runde auf dem 14. Rang. Die Top-5 erhalten am Donnerstagabend die volle Startberechtigung für die Saison 2020.

Pro Golf Tour: Luca Galliano in Ägypten auf Rang 4

Die Pro Golf Tour gastierte im Januar für zwei Turniere in Ägypten. Beim zweiten Turnier, der Red Sea Ain Shokna Classic, erreichte Luca Galliano den geteilten vierten Rang. Drei Schläge fehlten dem Tessiner zu einem Stechen um den Sieg – diese drei Schläge hatte er in der zweiten Runde (75 Strokes) liegen lassen. Dennoch zeigte sich der 34-Jährige zufrieden. Beim ersten Saisonturnier (Red Sea Egyptian Classic) nämlich war der Tessiner nach zwei Runden mit einem Gesamtscore von sieben unter Par disqualifiziert worden – sein Marker hatte zwei Löcher verwechselt, Galliano diesen Fehler erst nach dem Unterschreiben der Scorekarte bemerkt.

Damit war Marco Iten auf Rang 26 (Score: 3 unter par) bestklassierter Schweizer beim Startturnier, Jeremy Freiburghaus folgte mit einem Schlag mehr auf Rang 34. Zeno Felder und Yann Pfeifer verpassten die Qualifikation für die Finalrunde deutlich.

Beim zweiten Turnier wurden die Rollen getauscht, wobei Galliano auf Rang vier (Score: 3 unter par) das beste Swiss-PGA-Resultat ins Clubhaus brachte. Freiburghaus landete mit einem Schlag mehr auf Rang 12, Iten folgte mit einem weiteren Schlag Rückstand auf Rang 13. Felder und Pfeifer verpassten erneut den Cut.

Bossert

André Bossert

Galliano06

Luca Galliano

PARTNER
ANGEBOTE
SWISS PGA POOL PARTNER
PARTNER
PARTNERORGANISATIONEN
SWISS PGA POOL PARTNER